Tante Ju

Tante Ju zu Gast


Allgäu Airport News Presse Info 21. 8. 17

Mit „Tante Ju“ über die Königsschlösser schweben

Flug-Oldtimer am 6. und 7. September in Memmingen Man nennt sie noch heute liebevoll „Tante Ju“. Die Grande Dame der internationalen Luftfahrt, die Ju 52, ist am 6. und 7. September auf dem Flughafen Memmingen zu Gast. Noch gibt es freie Plätze für Rundflüge über die Königsschlösser und die Allgäuer Alpen.

Das Herzstück der historischen Flotte der Deutschen Lufthansa Berlin-Stiftung, die restaurierte Ju 52, Baujahr 1936, startet an beiden Tagen zu halbstündigen Rundflügen ab Memmingen. Der fliegende Oldtimer mit einer bewegten Geschichte bietet bei einer Reisegeschwindigkeit von rund 190 Stundenkilometern einaußergewöhnliches Flugerlebnis. Die halbstündige Rundflug (239Euro pro Person) ist direkt buchbar unter www.Lufthansa-Ju52.de.

Freie Plätze gibt es auch noch für den 35-minütigen Streckenflug von Memmingen nach München-Oberschleißheim (199 Euro) am Abend des 7. September.
Mit der Ju 52 ist eines der bekanntesten Flugzeuge der Welt zu Gast.

Nach ihrer Fertigung in den Junkers-Werken in Dessau und ihrem Jungfernflug im Jahr 1936 wurde diese Maschine bei der Lufthansa eingesetzt. Danach verbrachte sie fast 20 Jahre in Deutschland und Norwegen. 1955 sollte sie in Norwegen außer Dienst gestellt werden,wurde dann nach Südamerika verkauft und flog von 1957 bis 1963 in Ecuador. Dann drohte das Aus, bis ein amerikanischerFlugenthusiast sie 1969 erlöste. Später war die „Tante Ju“ dann als „Iron Annie“ auf Flugschauen quer durch die USA zu bewundern, bevor die Lufthansa sie 1984 erwarb und unter großem Aufwand restaurierte. Seit 1986, pünktlich zu ihrem 50. Geburtstag, ist sie
wieder in ihrem fliegerischen Element und begeistert jährlich rund 10.000 Passagiere.

Zum Bild:
Eine Legende der Lüfte: Die Ju 52 gastiert für zwei Tage in Memmingen.
Bild: Deutsche Lufthansa Berlin-Stiftung

Quelle: Stefan Stremel, Pressebüro Stremel

Print Friendly, PDF & Email